Wandschablonen zum Ausdrucken und Wandschablonen selber machen

Wenn Sie sich entschlossen haben, Ihre Wandschablone selbst herzustellen, gibt es einige Punkte zu beachten, um sicher zu stellen, dass Ihr Vorhaben nach Ihren Vorstellungen gelingt.

Material für Wandschablonen

Als erstes sollten Sie abwägen, welches Material sich für Ihre Zwecke eignet. Besonders praktisch ist selbstklebende Folie, da sie sich unkompliziert an der Wand anbringen lässt und während des Malens nicht verrutscht. Allerdings müssen Sie sichergehen, dass sich die Folie im Anschluss auch spurlos wieder ablösen lässt. Außerdem benötigen Sie zum Vorzeichnen spezielle Stifte. Wenn Sie das Motiv aufdrucken möchten, vergewissern Sie sich, dass Folie und Drucker miteinander kompatibel sind! Andere gut einsetzbare Materialien sind Backpapier und Pappe. Diese können Sie mit Hilfe von Malerkrepp an der Wand befestigen und leicht wieder entfernen.

Vorzeichnen des Wandbildes

Besonders individuell wird Ihr Wandbild, wenn Sie das Motiv auf der Schablone selbst von Hand entwerfen. Doch auch wenn Sie diesen Entwurf vor dem Ausschneiden beliebig oft abändern können, ist ein wenig künstlerisches Talent bei dieser Methode nötig!

Wenn Sie ein bereits existierendes Bild als Vorlage verwenden möchten, können Sie dieses den Umrissen entlang ausschneiden, auf die Folie oder Pappe legen und die Formen sorgfältig nachfahren.

Sobald Sie mit der Skizze Ihres Wandbildes zufrieden sind, schneiden Sie es aus der Folie oder Pappe aus. Achten Sie darauf, dass Ihre Schere nicht zu stumpf ist und beim Schneiden keine Ecken oder Rissen entstehen. Am besten Sie stechen zunächst ein Loch in die Mitte des Motivs und arbeiten sich von dort aus mit der Schere zum Rand vor.

Wandschablonen ausdrucken

Motive für Wandschablone können sie auch fertig ausdrucken. Je nachdem, welches Material Sie für die Schablone gewählt haben, können sie das Bild direkt auf die Trägerfolie drucken oder mit Hilfe eines ausgeschnittenen Papierdrucks die Umrisse von Hand nachzeichnen.

Sofern Sie über ein Bildbearbeitungs- oder Zeichenprogramm verfügen, können Sie das Motiv für Ihr Wandbild selbst am Computer entwerfen. Nehmen Sie beispielsweise ein selbst geschossenes Foto als Grundlage und passen Sie es digital nach Ihren Wünschen an. Bedenken Sie aber dabei, dass die Umrisse des Motivs aussagekräftig genug sein müssen, damit dieses später gut zu erkennen ist.

Wandbild entstanden aus einem Foto: Bob Marley

Wandbild entstanden aus einem Foto: Bob Marley

Bereits fertige Vorlagen für Wandschablonen finden Sie außerdem auf verschiedenen Seiten im Internet. Sofern der Urheber dies erlaubt, können Sie diese Bilder einfach ausdrucken und als Wandschablone benutzen.